ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
News Hundewelt
News aus der Welt der Hunde
Kurzmeldungen Hunde-Welt
Kurzmeldungen aus der Welt der Hunde
Rassen
alle Rassen, alle Infos
Hundehaltung
Leben mit Hunde
Hundesport & -zucht
Vereine, Hundeausstellungen
Hunde-Veranstaltungen
Ausstellungen, Seminare und Workshops für Hundefreunde
Hunde-Ausbildung
Seminare, Weiterbildung, Veranstaltungen
Neue Produkte
Neu am Markt
Tiere als Therapie
Tiergestützte Therapie mit Hunden
Hundenahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Zubehör und Pflege
Fellpflege, Parasitenschutz, Hygiene
Hunde-Bücher
Bücher, Kalender, Software
Hunde-Zeitschriften
Lesestoff für Hundefreunde
Hunde-Psychologie
Hundepsychologen und Verhaltenstherapeuten
Tier-Versicherung in Deutschland
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierschutz
entlaufen, gefunden, Tierheime
Hundepensionen
Anbieter in Deutschland
Hundesalons
Anbieter und Zubehör
Service
Hundesalons, Hundesitter, Reisen mit Hunden, ...
Tierbestattung
Abschied von einem Freund
Tierfotografen
Ihr Hund im Bild
Tierkommunikation
Anbieter und Veranstaltungen in Deutschland
Urlaub mit dem Hund
Urlaubsziele und Tipps zum Hundeurlaub
Astrologie für Hunde
Die Sterne für Ihren Hund
Tierheime
Verzeichnis der Tierheime in Deutschland
Hundewelt Forum
Das Forum für Hundefreunde


Sie sind hier: » Startseite» Deutschland» Tierschutz» Wölfe

NABU: Wolfsschutz braucht Rückhalt in der Bevölkerung

Der NABU hat sich erneut für ein länderübergreifendes Wildtiermanagement für den Wolf ausgesprochen. Daran müssten neben Behörden auch Landwirte und Naturschützer beteiligt werden.

"Erfolgreicher Wolfsschutz in Deutschland ist nur in Kooperation und mit Unterstützung der betroffenen Menschen möglich", sagte NABU-Präsident Olaf Tschimpke anlässlich seines heutigen Besuchs der Wolfsregion in der Lausitz.

Die Rückkehr des Wolfes könne für die strukturschwache Region auch eine große Chance sein. Ein nicht zu unterschätzendes Potenzial sei z.B. der Naturtourismus. *Für viele Naturfreunde ist der Wolf ein besonderer Anreiz, in die Region zu reisen", betonte Tschimpke.

Der NABU-Präsident appellierte an die Jägerschaft, ihren Worten nun auch Taten folgen zu lassen und die Rückkehr der Wölfe zu akzeptieren und zu unterstützen. Er verwies auf das diese Woche vorgelegte Positionspapier des Deutschen Jagdschutz-Verbandes (DJV), worin sich die Organisation klar für eine natürliche Rückkehr ehemals heimischer Großsäuger wie den Wolf ausgesprochen habe. *Nur wenn der Wolf nicht länger als Konkurrent und Feind angesehen wird, hat er eine Chance, dauerhaft heimisch zu werden", betonte der NABU-Präsident.

Derzeit leben in der sächsischen Lausitz etwa 17 Wölfe in freier Wildbahn. Auch im benachbarten Süd-Brandenburg haben sich zwei Wölfe niedergelassen. Neben Sachsen und Brandenburg sind Bayern, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern mögliche Einwanderungsländer für den Wolf. Der NABU unterstützt mit seinem Projekt *Willkommen Wolf!" die Rückkehr frei lebender Wölfe nach Deutschland.

Im Rahmen seiner Sommerreise traf sich der NABU-Präsident mit Vertretern der sächsischen und brandenburgischen Landesregierung, Landwirten und Jägern, um sich vor Ort über die Arbeit und den Umgang mit den Wildtieren zu informieren.

Begleitet wurde er von dem kanadischen Wissenschaftler Prof. Dr. Alistair J. Bath von der Memorial University of Newfoundland. Der international anerkannte Wissenschaftler forscht und arbeitet seit Jahren im Bereich des Konfliktmanagements zu großen Wildtieren.

Mit dem Wolfschor auf dem Handy können Sie die Rückkehr der echten Wölfe unterstützen. Unter www.nature-rings.de gibt es für eine Spende an den NABU das Wolfsgeheul als Klingelton fürs Handy.

Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:


Newsletter
Gratis abonnieren
Immer informiert sein!
Unser Newsletter bietet alle Informationen.
Bitte geben Sie Ihre eMail-Adresse ein:



© 2017 hundewelt.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum  |  Kontakt  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction

Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...