ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Topnews
News aus der Welt der Hunde
Kurzmeldungen Hunde-Welt
Kurzmeldungen aus der Welt der Hunde
Hunde-Seminare
Workshops, Weiterbildung, Veranstaltungen
Hunde-Schulen
Konzepte, Anbieter, Veranstaltungen
Terminkalender
Vorträge, Seminare, Ausbildungen und Messen gratis eintragen
Hunde-Rassen
alle Rassen, alle Infos
Hundehaltung
Leben mit Hunden
Hundeausstellungen und Haustiermessen
Aktuelles und Rückblicke
Hundezucht
Verbände, Clubs und Ausstellungen
Hundesport
Sport und Hundearbeit
Rettungshunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Diensthunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Hunde-Buch Magazin
Aktuelle Bücher, Kalender, Software
Hunde-Zeitschriften
Lesestoff für Hundefreunde
Hundenahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Zubehör und Pflege
Fellpflege, Parasitenschutz, Hygiene
Mensch-Hund Verhältnis
Tiergestützte Therapie mit Hunden
Zoofachhandel und Hundeläden
Aktionen, Angebote, Neuigkeiten
Hundegesundheit
Tierärzte, Krankheiten, Diäten, Alternativen
Hunde-Verhalten
Hundeverhalten und Verhaltenstherapeuten
Hunde-Betreuung
Hundesitter, Hundepensionen, Hundebetreuung ...
Hunde Urlaub
Urlaub in Österreich mit dem Hund
Hundesalons in Österreich
Hundefriseure und Hundepflege
Hundeportraits
Zeichnungen und Gemälde
Tierbestattung und Tierkrematorien
Abschied vom Tier in Österreich
Tierkommunikation in Österreich
Verzeichnis und Neuigkeiten
Tier-Kinesiologie in Österreich
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierenergetiker
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierschutz in Österreich
entlaufen, gefunden, Tierschutzhäuser
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Neu auf Hundewelt.at
Alle Nachrichten aus der Hundewelt
Werbung auf Hundewelt
Sie möchten Ihre Website, Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen auf Hundewelt.at bewerben


Sie sind hier: » Startseite» Österreich» Hundehaltung» Verhalten

Wie spricht der Hund?

Die Hundesprache ist eine klare Sache – zumindest wenn zwei oder mehr Hunde sich begegnen, die ausreichend auf Artgenossen sozialisiert sind.

Ein Vierbeiner weiß in der Regel die Signale anderer Hunde zu deuten und zu beantworten.

Schließlich gibt ein Hund nicht nur Laute von sich, sondern „redet“ auch mit allem, was er bewegen kann. Das ist wichtig für die Harmonie im Rudel und natürlich auch für eine harmonische Mensch-Hund-Beziehung.

„Genau hinschauen“, lautet deshalb die Devise des Tierspsychologen Martin Rütter, Gründer und Leiter von D.O.G.S Zentrum für Menschen mit Hund, mit dem die Fachmarktkette Fressnapf eng zusammenarbeitet.

Eine ganz besondere Stellung nehmen bei Hunden die zahlreichen Gesten und die Mimik der Beschwich-tigung ein. Gesten wie: den Blick abwenden, sich mit dem Kopf oder Körper wegdrehen, blinzeln, langsamer gehen, scheinbar unbeteiligt am Boden schnüffeln oder einen Bogen laufen, dienen den Vierbeinern, um zu beschwichtigen.

„Lasst mich in Ruhe“, heißt das. Oder: „Lasst uns friedlich miteinander umgehen“. Unter seinesgleichen will der Hund damit einen Konflikt vermeiden oder lösen. Antwortet ein Artgenosse mit Beschwichtigungssignalen, weiß er: „Alles ist in Ordnung, es gibt keinen Grund zur Beunruhigung.“

Ein Tipp für den Mensch-Hund-Alltag: Wenn Sie solche Signale beobachten, können Sie Ihr Tier aus seiner unangenehmen Lage befreien oder ihm Sicherheit geben. Damit lässt sich übrigens auch Gefahr für andere Menschen abwenden, z. B. wenn jemand einem Hund unerwünscht zu nahe kommt.

Gesten der Beschwichtigung werden von uns übrigens häufig fehlinterpretiert: Da klopfen Menschen immer wieder heftig auf die Seite oder auf den Kopf des Hundes und beugen sich über ihn. Das kann für sensible Hunde aber sehr bedrohlich wirken. Oft beobachtet man, dass Hunde in so einer Situation beschwichtigen und es überhaupt nicht einordnen können, dass der Mensch immer weiter macht.

Dadurch kommt es leider immer wieder zu aggressiven Handlungen. Beteiligte sagen dann oft den Satz „der Hund ist gestört und hat aus heiterem Himmel zugeschnappt“. Umso wichtiger ist es für das Zusammenleben mit einem Vierbeiner, seine Körpersprache zu verstehen.

Freund oder Feind?

Im Hundeleben gibt es naturgemäß noch weitere Gemütszustände, die sich in bestimmten Signalen äußern. Einen freudig erregten Hund erkennen Sie an der tief und schnell wedelnden Rute.

Stellt der Hund die Rute steil nach oben, auch wenn er sie hin und her bewegt, ist er wachsam, neugierig und zielstrebig. Zu diesem Ausdruck passen hoch gestellte Ohren. Angelegte Lauscher signalisieren: „Ich bin bereit zum Kampf.“

Bellt und knurrt der Vierbeiner dazu, hat er keine guten Absichten. Das trifft auch bei gesträubtem Fell im Nacken, Sprungbereitschaft oder auffallend starrem Blick zu. Ein ängstliches Tier dagegen kneift die Rute zwischen den Hinterbeinen ein, weicht Blicken aus und duckt sich.

Reißt es dabei schon das Maul auf, ist es bereit sich zu verteidigen oder einen Angriff abzuwehren. Auch zur Seite gedrehte Ohren können Unsicherheit bedeuten. Schmeißt er sich voll Wonne ins Gras und wälzt sich auf dem Rücken, fühlt er sich rundum wohl.

Noch mehr Hinweise zur Körpersprache von Hunden finden Sie auch im Internet unter
www.fressnapf.de/tierratgeber/frage-und-antworten.html

Alles über den Experten Martin Rütter finden Sie unter www.ruetters-dogs.de

 

Buchtipps zur Hundesprache

Mit den Augen der Hunde

Erst wenn wir beginnen, mit den Augen der Hunde zu sehen, verstehen lernen, wie unsere Hunde denken und kommunizieren, treten wir ein in ihre Welt und in ihre Zeit

[14.09.2014]   mehr »

Hundesprache: Verhalten erkennen & verstehen

Wedeln, schnuppern und ein herausfordernder Blick – Hunde sprechen mit dem Körper! Christiane Blenski gibt zahlreiche Tipps und Anregungen rund um die Hundesprache

[04.02.2009]   mehr »

Besser kommunizieren mit dem Hund

Die HarmoniLogie Methode der Schäferin aus Funk und Fernsehen

[30.08.2008]   mehr »

Hundesprache

Unsere Vierbeiner beherrschen vielfältige Kommunikationsmittel, um ihre Bedürfnisse anzumelden. Sie wedeln mit dem Schwanz, bellen, blinzeln, stellen die Ohren auf, sträuben das Haar - Aber interpretieren wir die Signale auch richtig?

[01.02.2008]   mehr »

Das Bellverhalten der Hunde

Mit Audio-CD zur Typologisierung des Bellens!

[21.06.2007]   mehr »

Verstehe deinen Hund

Lernen durch eigene Erfahrung und das Lernverhalten von Hunden verstehen – das sind die Schlüssel zu einer erfolgreichen Hundeerziehung

[06.09.2006]   mehr »

Hunde wirklich verstehen. Logisch - einfach - klar

Hunde, die bellen, beißen nicht. Stimmt das wirklich? Was will mein Hund mir eigentlich sagen?

[14.06.2006]   mehr »

Körpersprache des Hundes. Ausdrucksverhalten erkennen und verstehen

Hunde, ob untereinander oder auch uns gegenüber, haben eine ganz klare Sprache, die sich durch Körpersignale, Gebärden, Mimik und Stimme äußert

[11.06.2006]   mehr »


Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:


Newsletter
Gratis abonnieren
Immer informiert sein!
Unser Newsletter bietet alle Informationen.
Bitte geben Sie Ihre eMail-Adresse ein:



© 2017 hundewelt.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum  |  Kontakt  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction

Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...