ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Topnews
News aus der Welt der Hunde
Kurzmeldungen Hunde-Welt
Kurzmeldungen aus der Welt der Hunde
Hunde-Seminare
Workshops, Weiterbildung, Veranstaltungen
Hunde-Schulen
Konzepte, Anbieter, Veranstaltungen
Terminkalender
Vorträge, Seminare, Ausbildungen und Messen gratis eintragen
Hunde-Rassen
alle Rassen, alle Infos
Hundehaltung
Leben mit Hunden
Hundeausstellungen und Haustiermessen
Aktuelles und Rückblicke
Hundezucht
Verbände, Clubs und Ausstellungen
Hundesport
Sport und Hundearbeit
Rettungshunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Diensthunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Hunde-Buch Magazin
Aktuelle Bücher, Kalender, Software
Hunde-Zeitschriften
Lesestoff für Hundefreunde
Hundenahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Zubehör und Pflege
Fellpflege, Parasitenschutz, Hygiene
Mensch-Hund Verhältnis
Tiergestützte Therapie mit Hunden
Zoofachhandel und Hundeläden
Aktionen, Angebote, Neuigkeiten
Hundegesundheit
Tierärzte, Krankheiten, Diäten, Alternativen
Hunde-Verhalten
Hundeverhalten und Verhaltenstherapeuten
Hunde-Betreuung
Hundesitter, Hundepensionen, Hundebetreuung ...
Hunde Urlaub
Urlaub in Österreich mit dem Hund
Hundesalons in Österreich
Hundefriseure und Hundepflege
Hundeportraits
Zeichnungen und Gemälde
Tierbestattung und Tierkrematorien
Abschied vom Tier in Österreich
Tierkommunikation in Österreich
Verzeichnis und Neuigkeiten
Tier-Kinesiologie in Österreich
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierenergetiker
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierschutz in Österreich
entlaufen, gefunden, Tierschutzhäuser
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Neu auf Hundewelt.at
Alle Nachrichten aus der Hundewelt
Werbung auf Hundewelt
Sie möchten Ihre Website, Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen auf Hundewelt.at bewerben


Sie sind hier: » Startseite» Österreich» Hundenahrung» Ernährungstipps

Vegetarische Hundenahrung

Vegetarische Hundenahrung, Sonnenbrillen, Pullover, Stiefelchen und ein Platz im Hundehalterbett tut das dem Tier gut oder dem Besitzer?

Hund muss Hund bleiben. Der Mensch darf ihn natürlich als besten Freund ansehen, als Freund auf vier Pfoten, mit tierischen Bedürfnissen. Wenn der Hundebesitzer für sein Tier auch bester Freund sein möchte, ermöglicht er ihm ein artgerechtes Leben. Steht so im Tierschutzgesetz, sollte eigentlich für jeden Tierliebhaber selbstverständlich sein und ist es auch für die allermeisten Hundehalter.

Hunde artgerecht ernähren

Allerdings gibt es auch einen anderen Trend. Nachdem so manchem Tier mit albernen Accessoires die Hundewürde gestohlen wurde, sollen jetzt sie auch noch Vegetarier werden. Dabei liegt ihnen das Fleischfressen in den Genen, für das entsprechende Verdauungssystem hat die Natur gesorgt. Er kommt nämlich nicht als Nagetier, sondern als Fleischfresser, der ein wenig Pflanze verträgt, auf die Welt. In der normalen Hundewelt gibt es keinen zwingenden Grund Möhren oder Kohlköpfe zu fressen, Vegetarierhunde sind der Gipfel der Vermenschlichung dieser Tiere. Zumindest dürfen sie ja noch auf vier Beinen gehen.

Zwar ist das Argument mit dem Fleisch aus Massentierhaltung verständlich, aber nicht die Konsequenz. Wahrscheinlich ist es wirklich nicht artgerecht, wenn Hunde Fleisch bekommen, das mit Antibiotika und wer weiß, was noch durchdrungen ist. Speisen von Herrchens Teller, arg gesalzen, gepfeffert und gut durchgebraten, ist es sicher auch nicht. Aber darf deshalb nur noch Gemüse in den Futternapf. Es besteht durchaus die Möglichkeit dem tierischen Liebling gesundes, unbelastetes Fleisch zu servieren. Wobei das Barfen, also ausschließlich rohes Fleisch zu verfüttern, auch nicht ideal sein dürfte. Wie so oft kommt es auch beim Hundefutter auf die Richtige Mischung an.

Das richtige Hundefutter finden

Nicht jeder kann Futterfleisch beim Metzger seines Vertrauens oder direkt vom Bauernhof kaufen und selbst zubereiten. Wer sich im einschlägigen Handel umschaut, wird auch einen Lieferanten finden, der hochwertiges, artgerechtes Hundefutter im Sortiment hat, da ist für jede Hunderasse das Richtige dabei. Genau wie bei menschlicher Nahrung steht auf den Verpackungen für Hundefutter genau drauf, was darin ist.

Die Zutat, die ganz vorn auf dem Etikett genannt wird, ist auch am meisten drin enthalten. So gibt zum Beispiel der Hersteller von Platinum Hundefutter zuerst frisches Hühnerfleisch 70% an, später wird dann auch Hühnerfleischmehl genannt. Das heißt, auch diese Zutat besteht aus reinem Hühnerfleisch, stünde dort das Wort Hühnermehl, dürften auch andere Hühnerteile enthalten sein.

Bei www.haustier-news.de/vegetarische-hundeernaehrung/ finden Sie die weiteren Inhaltsangaben dieser Packung. Da bekanntermaßen Getreide und Zucker Krankheitsverursacher Nr. 1 sind, sollte man Futter ohne diese Bestandteile vorziehen.

Fazit, um das richtige Hundefutter zu finden, sollten Herrchen und Frauchen also lernen Etiketten zu lesen und Bedarf sowie Geschmack des Lieblings kennen. Wer Hasen oder Hamster hält, füttert Körner und Gemüse, Hunde bekommen Hundefutter in den Fressnapf und dürfen sich mit Schweineohren beschäftigen.


Weitere Meldungen

VKI-Test Hunde-Trockenfutter

22 der 25 getesteten Proben erhielten eine „sehr gute“ bzw. „gute“ Bewertung

[26.07.2013]   mehr »

Die 10 unsinnigsten Gerüchte über vorgefertigte Heimtiernahrung

Immer wieder tauchen die seltsamsten Gerüchte und Falschmeldungen zum Thema Tiernahrung auf. Hier finden Sie eine Zusammenstellung dieser Gerüchte und Stellungnahmen der Österreichischen Heimtierfuttermittel Vereinigung (ÖHTV).

[30.12.2012]   mehr »

Tödlicher Süßstoff für den Hund

Ob Mops, Pudel oder Dackel - mit Leckerlis für den vierbeinigen Liebling sollten Hundebesitzer vorsichtig sein. Der Zuckersatzstoff Xylit - häufiger Bestandteil zuckerfreier Süßigkeiten - kann bei Hunden einen tödlichen Abfall ihres Blutzuckerspiegels verursachen

[24.12.2012]   mehr »

Pfoten weg von Schokolade

In Schokolade ist ein Stoff namens Theobromin enthalten. Für Menschen praktisch unschädlich führt Theobromin bei Hunden zu Vergiftungserscheinungen bis hin zum Tode

[10.12.2012]   mehr »

Fertigfutter statt Selbstgekochtem in den Napf geben

Das Deutsche Tierhilfswerk rät vom Selberkochen für Haustiere ab

[25.05.2012]   mehr »

Hundekiller: Schokolade, Bonbons, Zwiebeln und Knoblauch

Bonbons, Schoko, Zwiebelgericht taugt für Miez und Bello nicht. Diesen Merkspruch sollten Eltern, die Haustiere halten, ihrem Nachwuchs ans Herz legen - und natürlich auch selbst berücksichtigen

[14.05.2012]   mehr »

Übergewicht - eine Zivilisationskrankheit beim Hund

"In nur acht Tagen ohne Hungern zum Idealgewicht" oder "Schlank im Schlaf"- davon träumen Frauen, manchmal auch Männer, immer öfter aber auch Hunde- und Katzenhalter

[15.09.2011]   mehr »


Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:


Newsletter
Gratis abonnieren
Immer informiert sein!
Unser Newsletter bietet alle Informationen.
Bitte geben Sie Ihre eMail-Adresse ein:



© 2017 hundewelt.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum  |  Kontakt  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction

Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...