ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Topnews
News aus der Welt der Hunde
Kurzmeldungen Hunde-Welt
Kurzmeldungen aus der Welt der Hunde
Hunde-Seminare
Workshops, Weiterbildung, Veranstaltungen
Hunde-Schulen
Konzepte, Anbieter, Veranstaltungen
Terminkalender
Vorträge, Seminare, Ausbildungen und Messen gratis eintragen
Hunde-Rassen
alle Rassen, alle Infos
Hundehaltung
Leben mit Hunden
Hundeausstellungen und Haustiermessen
Aktuelles und Rückblicke
Hundezucht
Verbände, Clubs und Ausstellungen
Hundesport
Sport und Hundearbeit
Rettungshunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Diensthunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Hunde-Buch Magazin
Aktuelle Bücher, Kalender, Software
Hunde-Zeitschriften
Lesestoff für Hundefreunde
Hundenahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Zubehör und Pflege
Fellpflege, Parasitenschutz, Hygiene
Mensch-Hund Verhältnis
Tiergestützte Therapie mit Hunden
Zoofachhandel und Hundeläden
Aktionen, Angebote, Neuigkeiten
Hundegesundheit
Tierärzte, Krankheiten, Diäten, Alternativen
Hunde-Verhalten
Hundeverhalten und Verhaltenstherapeuten
Hunde-Betreuung
Hundesitter, Hundepensionen, Hundebetreuung ...
Hunde Urlaub
Urlaub in Österreich mit dem Hund
Hundesalons in Österreich
Hundefriseure und Hundepflege
Hundeportraits
Zeichnungen und Gemälde
Tierbestattung und Tierkrematorien
Abschied vom Tier in Österreich
Tierkommunikation in Österreich
Verzeichnis und Neuigkeiten
Tier-Kinesiologie in Österreich
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierenergetiker
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierschutz in Österreich
entlaufen, gefunden, Tierschutzhäuser
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Neu auf Hundewelt.at
Alle Nachrichten aus der Hundewelt
Werbung auf Hundewelt
Sie möchten Ihre Website, Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen auf Hundewelt.at bewerben


Sie sind hier: » Startseite» Österreich» Tierschutz in Österreich» Welpenmafia

VIER PFOTEN und willhaben.at mit gemeinsamer Aktion gegen illegalen Welpenhandel

Insgesamt 14.600 Klicks und 530 Anfragen auf fingierte Rassewelpen-Inserate innerhalb von nur einem Monat – das ist das schockierende Ergebnis einer gemeinsamen Aktion von VIER PFOTEN und willhaben.at, deren Ziel die Aufklärung der Bevölkerung über illegalen Welpenhandel ist.

Für die Initiative wurden  zwölf  Anzeigen für Rassewelpen online gestellt, die typische Merkmale unseriöser Angebote aufwiesen. „Diese Resonanz zeigt uns, dass unseriöse Welpenhändler leider ein sehr leichtes Spiel haben“, kommentiert VIER PFOTEN Kampagnenmitarbeiterin Indra Kley das Resultat.


Illegaler Welpenhandel
Sämtliche Interessenten wurden nach ihrer Anfrage  ausführlich zum Thema informiert und darüber aufgeklärt, was beim Kauf eines Welpen unbedingt beachtet werden sollte. Am meisten nachgefragt wurden Huskies, gefolgt von französischen Bulldoggen, Mini-Maltesern und Mini-Chihuahuas.

VIER PFOTEN und willhaben.at  möchten mit der Kampagne gegen den illegalen Welpenhandel unter anderem auch darauf aufmerksam machen, dass eine „Geiz ist geil“-Mentalität beim Hundekauf unangebracht ist.

Indra Kley: „Besonders erschreckend war für uns in diesem Zusammenhang auch, dass beispielsweise Huskies um nur 100 Euro angeboten wurden und trotzdem einige der Interessenten um Zahlung auf Raten gebeten haben, weil sie momentan nicht genügend Geld hatten.

Da fragen wir uns natürlich: Wie will jemand, der nicht mal 100 Euro für den Kauf aufbringen kann, für die Ernährung eines Hundes sorgen – von Tierarztkosten, Steuern etc. ganz zu schweigen?“

Auch willhaben.at Geschäftsführerin Mag. Sylvia Dellantonio zeigt sich über die Ergebnisse der Aktion betroffen: „Diese Initiative legt offen, dass viele User die Merkmale fragwürdiger bzw. unseriöser Angebote nicht erkennen und somit unwillentlich unterstützen."

willhaben.at möchte illegalen Welpenhändlern auf keinen Fall eine Plattform bieten. Daher wurde VIER PFOTEN beauftragt, konkrete Sicherheitshinweise für die User zu erarbeiten, die verhindern sollen, dass sie auf unseriöse Angebote hereinfallen.

„Dies ist der erste gemeinsame Schritt, der beitragen soll, die Nutzer hinsichtlich der Gefahren, die beim Welpenkauf im Internet lauern, zu sensibilisieren. Wir planen mit willhaben.at weitere Maßnahmen, die den Online-Handel mit illegalen Welpen eindämmen sollen", so Indra Kley.

Der Handel mit Rassewelpen boomt bereits seit Jahren: Zu Tausenden werden sie preiswert und unter falschen Angaben im Internet, in Zoohandlungen und auf öffentlichen Plätzen angeboten. In Osteuropa unter schlimmsten Bedingungen produziert,  leiden die Hundebabys unvorstellbare Qualen.

Nicht selten werden sie bereits mit drei oder vier Wochen von ihren geschundenen Müttern getrennt und  mit gefälschten Impfpässen quer durch Europa transportiert. Wenn sie ihre Bestimmungsorte erreichen, sind die Welpen oft schon todkrank.

Viele von ihnen überleben die ersten Wochen nicht. Dieser Verlust wird von den skrupellosen Händlern von vornherein einkalkuliert. Ihre neuen, ahnungslosen Besitzer hingegen werden mit hohen Tierarztkosten oder dem frühen Tod der Welpen konfrontiert.

„Es ist uns wichtig, die Menschen darüber aufzuklären, dass nicht nur die Tiere, sondern auch sie selbst dabei Opfer sind. Uns erreichen zahllose Meldungen von Geschädigten, deren Hunde schwer krank oder kurz nach dem Kauf verstorben sind“, sagt Indra Kley.

VIER PFOTEN empfiehlt allen, die sich unbedingt einen Rassehund zulegen möchten, zunächst einmal in Tierheime zu gehen. Dort sind immer wieder auch Rassehunde zu finden, die auf ein liebevolles Zuhause warten.

Vor einigen Monaten hat VIER PFOTEN auch die Online-Plattform www.stopptwelpendealer.org ins Leben gerufen, um mehr Bewusstsein für den illegalen Welpenhandel zu schaffen und Betroffenen eine Anlaufstelle zu bieten.

Die Website bietet neben Informationen und Videos auch ein Tool für betrogene Hundekäufer, die ihre Erfahrungen teilen möchten, außerdem eine Checkliste für Interessenten, worauf bei einem Welpenkauf zu achten ist.

Wer ein unseriöses Angebot auf willhaben.at entdeckt, sollte das Inserat über den „Melden“-Button immer auch bei der Online-Plattform direkt anzeigen, damit willhaben.at die Anzeige gründlich überprüfen kann.


Weitere Meldungen

TV-Kampagne gegen den illegalen Welpenhandel

Aufklärung und Bewusstseinsbildung durch Initiative von www.TierFreude.org und www.tieranzeigen.at

[20.01.2017]   mehr »

Kleinanzeigen-Plattform willhaben.at führt bei Tieranzeigen verpflichtende tierärztliche Untersuchung ein

Ohne einer vorherigen Untersuchung bei einem Tierarzt in Österreich kann kein Welpe eines privaten Anbieters inseriert werden

[02.03.2016]   mehr »

Einheitlicher Untersuchungs-Standard für Welpen

In Fortsetzung eines Projektes gegen den illegalen Welpenhandel hat die Österreichische Tierärztekammer ein Formular zur einheitlichen Ankaufs-Untersuchung von Hunden gestaltet

[05.11.2015]   mehr »

Internetbetrug mit gefälschten Welpeninseraten

Vier Pfoten schlägt Alarm: Unter die zahlreichen Anzeigen von illegalen Welpenhändlern, die ihr Unwesen auf Kleinanzeigenportalen treiben,  mischen sich auch immer wieder Fälle von klassischem Internetbetrug

[20.01.2015]   mehr »

Neue Website zum illegalen Welpenhandel

Rechtzeitig zum Welttierschutztag 2014 starten VIER PFOTEN, die Österreichische Tierärztekammer und die Österreichische Polizei eine neue Initiative gegen den illegalen Welpenhandel. Ab 4. Oktober geht die neue Homepage illegalerwelpenhandel.at online

[03.10.2014]   mehr »

VIER PFOTEN unterstützt die Stadt Wien bei Kampagne gegen Welpenhandel

Wiens Tierschutz-Stadträtin Ulli Sima sagt der internationalen Welpenmafia den Kampf an und hat sich dafür VIER PFOTEN als Partner mit ins Boot geholt

[11.11.2013]   mehr »

VIER PFOTEN launcht neue Online-Plattform im Kampf gegen die Welpenmafia

VIER PFOTEN ruft eine interaktive Online-Plattform ins Leben, um mehr Bewusstsein für den illegalen Welpenhandel zu schaffen, Recherchen zu vertiefen  und weitere Aufklärung zu betreiben. Betroffene Hundebesitzer sind aufgerufen, ihre Erfahrungen zu teilen und Fälle von unseriösen  Händlern zu melden

[21.08.2013]   mehr »

Tag des Hundes: VIER PFOTEN warnt vor skrupellosem Welpenhandel

Diesen Sonntag, 9. Juni, wird weltweit der Tag des Hundes gefeiert. Aus diesem Anlass weist VIER PFOTEN auf das Elend vieler Welpen hin, die durch den illegalen Handel schwer traumatisiert sind und unter Krankheiten, Mangelernährung und fehlender medizinischer Versorgung leiden

[07.06.2013]   mehr »


Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:


Newsletter
Gratis abonnieren
Immer informiert sein!
Unser Newsletter bietet alle Informationen.
Bitte geben Sie Ihre eMail-Adresse ein:



© 2017 hundewelt.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum  |  Kontakt  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction

Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...