ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Topnews
News aus der Welt der Hunde
Kurzmeldungen Hunde-Welt
Kurzmeldungen aus der Welt der Hunde
Hunde-Seminare
Workshops, Weiterbildung, Veranstaltungen
Hunde-Schulen
Konzepte, Anbieter, Veranstaltungen
Hunde-Rassen
alle Rassen, alle Infos
Hundehaltung
Leben mit Hunden
Hundeausstellungen und Haustiermessen
Aktuelles und Rückblicke
Hundezucht
Verbände, Clubs und Ausstellungen
Hundesport
Sport und Hundearbeit
Rettungshunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Diensthunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Hunde-Buch Magazin
Aktuelle Bücher, Kalender, Software
Hunde-Zeitschriften
Lesestoff für Hundefreunde
Hundenahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Zubehör und Pflege
Fellpflege, Parasitenschutz, Hygiene
Mensch-Hund Verhältnis
Tiergestützte Therapie mit Hunden
Zoofachhandel und Hundeläden
Aktionen, Angebote, Neuigkeiten
Hundegesundheit
Tierärzte, Krankheiten, Diäten, Alternativen
Hunde-Verhalten
Hundeverhalten und Verhaltenstherapeuten
Hunde-Betreuung
Hundesitter, Hundepensionen, Hundebetreuung ...
Hunde Urlaub
Urlaub in Österreich mit dem Hund
Hundesalons in Österreich
Hundefriseure und Hundepflege
Hundeportraits
Zeichnungen und Gemälde
Tierbestattung und Tierkrematorien
Abschied vom Tier in Österreich
Tierkommunikation in Österreich
Verzeichnis und Neuigkeiten
Tier-Kinesiologie in Österreich
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierenergetiker
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierschutz in Österreich
entlaufen, gefunden, Tierschutzhäuser
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Neu auf Hundewelt.at
Alle Nachrichten aus der Hundewelt
Werbung auf Hundewelt
Sie möchten Ihre Website, Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen auf Hundewelt.at bewerben


Sie sind hier: » Startseite» Österreich» Hunde Urlaub» Reisebestimmungen für Hunde

Urlaub mit den Hund - Was ist zu beachten?

Für viele Hundehalter kommt es gar nicht in Frage ohne ihren geliebter Vierbeiner in den Urlaub zu fahren. Dabei muss einiges beachtet werden, sowohl an Vorbereitungen für die Reise als auch beim Gepäck.

Für den Hund muss ebenfalls einiges ins Gepäck. Je nachdem wo der Urlaub hingeht, braucht es die passende Transportmöglichkeit für den Hund. Wer fliegen möchte, muss sich an die Bestimmungen der Fluggesellschaft halten, und sich erkundigen, welche Transportboxen erforderlich sind.

Es ist auch zu klären, bis zu welcher Größe der Hund samt Transportbox als Handgepäck mit in die Kabine darf und wann er in den Gepäckraum muss. Mit dem Auto ist es einfacher, dabei gelten aber auch verschiedene Richtlinien, wenn der Hund transportiert wird.

Der Hund im Auto

Hunde können im Auto auf verschiedene Weise transportiert werden:

  • Im Kofferraum
  • Auf der Rückbank
  • In Transportboxen


Es macht keinen Unterschied, wie der Hund transportiert wird, er muss auf jeden Fall gesichert werden. Sitzt er auf der Rückbank, kann ihm eine aufblasbare Rücksitz-Verbreiterung zu mehr Platz verhelfen, so dass er sich auch hinlegen kann.

Die Verbreiterung ist sowohl für die halbe Rücksitzbank als auch für die gesamte Breite erhältlich. Sie wird aufgeblasen und einfach zwischen den Vordersitzen und der Rücksitzbank eingeklemmt. Natürlich muss der Hund in dem Fall durch ein spezielles Geschirr, das am Sicherheitsgurtsystem des Autos befestigt wird, gesichert werden.

Eine andere Möglichkeit ist eine Box, die auf der Rücksitzbank oder im Kofferraum aufgestellt wird. Der Vierbeiner muss rechtzeitig vor der Abreise an die Box gewöhnt werden und vor allem muss sie sicher stehen. Eine wackelige Box, die in der jeder Kurve oder beim Bremsmanöver kippt, wird dem Hund schnell verleiden einzusteigen.

Was muss alles mit in den Urlaub?

Ein Reisenapf sollte auf jeden Fall dabei sein. Er kann einfach zusammengefaltet werden und besteht aus einem leicht sauber zu haltenden wasserdichten Nylonmaterial. Der Reisenapf eignet sich gleichermaßen für Futter und Wasser.

Natürlich sollte das gewohnte Futter mit auf die Reise kommen, denn Futterumstellungen können bei Hunden Probleme verursachen. Da eine Reise und der Urlaub für den Hund ohnehin aufregend sind, wäre eine Futterumstellung nicht besonders ratsam.

Wer mit dem Hund in ein Hotel fährt, in dem Hunde willkommen sind, braucht sich um die Näpfe meist nicht zu kümmern. Hier werden Futter- und Wassernapf leihweise bereitgestellt, meist auch Kissen oder Schlafdecken.

Viele weitere Serviceleistungen machen Hund und Halter den Aufenthalt so angenehm und erholsam wie nur irgend möglich. Seine gewohnte Schlafdecke und Spielzeug helfen dem Hund meist, sich schnell an die neue Umgebung zu gewöhnen und sollten trotz allem mit ins Gepäck.

Wenn man mit seinem Hund in fremde Regionen fährt, ist es wichtig, dass er einen Micro-Chip hat und bei einer Haustierzentrale registriert ist. So kann er im Fall des Abhandenkommens wieder gefunden werden. Ein Halsband mit aufgesticktem Namen und der Telefonnummer oder ein Anhänger am Halsband mit den Daten können ebenfalls helfen, den Vierbeiner wieder zu bekommen.

Reisen ins Mittelmeergebiet

Viele Menschen möchten mit ihrem Hund ins Mittelmeergebiet reisen. Dabei sollte besondere Vorsicht gelten, denn es gibt dort viele Infektionskrankheiten, die in Deutschland oder Österreich nicht vorkommen und den Hund gefährden. Sie werden in der Regel durch Mücken, Parasiten, Zecken oder Sandfliegen übertragen und können je nach Erkrankung von Hautrötungen und Juckreiz über Durchfall bis hin zum Tod des Hundes führen.

Von manchen Erkrankungen erholen sich Hunde trotz Behandlung nicht vollständig und haben bis an ihr Lebensende mit den Folgen zu kämpfen. Daher ist es genau zu überlegen, ob man den Hund wirklich unbedingt in Regionen wie Spanien, Italien, Frankreich, Portugal und Griechenland mitnehmen möchte, ihn lieber mit einer Betreuung zuhause lässt oder ihm zuliebe in für ihn ungefährliche Regionen fährt.

Dokumente

Je nach Urlaubsland gelten unterschiedliche Bestimmungen, welche Impfungen Hunde haben müssen und welcher Zeitraum dafür zugrunde liegt. Der EU-Heimtierausweis ist auf jeden Fall mitzuführen und auf Verlangen auch vorzuzeigen. Hat ein Hund ein Negativgutachten, sollte dieses auch auf jeden Fall mitgeführt werden. Dabei gilt aber auch besondere Vorsicht. In manchen Ländern sind sogenannte Kampfhunde nicht erlaubt und können von den Behörden beschlagnahmt werden.

Fazit

Wer mit seinem Hund in Urlaub fahren möchte, sollte sich im Vorfeld Gedanken machen, wo er und sein Vierbeiner eine erholsame Zeit genießen können und an was alles beim Packen gedacht werden muss. Wenn alle Impfungen und ggf. Vorsichtsmaßnahmen gegen Parasiten entsprechend getroffen sind, steht einem tollen Urlaub nichts mehr im Weg.


Weitere Meldungen

Petsontour: Einreise-Bestimmungen für Hunde und Katzen

Auf der Website petsontour.de finden Sie die aktuellen Einreisebestimmungen für Hunde, Katzen und Frettchen

[11.07.2013]   mehr »

Mehr Reisefreiheit für Hunde, Katzen und Frettchen in Europa

Seit dem 1. Januar 2012 wurden Sonderregelungen für die Einreise in die Länder Großbritannien, Schweden, Irland und Malta abgeschafft

[07.06.2012]   mehr »

Zug fahren mit Hund - Mit Bello auf großer Fahrt

Ob in den Urlaub, auf einen Städtetrip oder zu den Großeltern, Zug fahren mit Hund ist eine abwechslungsreiche Auto-Alternative, sofern der Tierhalter seinen Vierbeiner auf die ungewohnte Situation rechtzeitig vorbereitet

[05.05.2012]   mehr »

Reisen mit Haustieren: Mit dem EU-Heimtierpass ins Ausland

Wer mit Haustieren auf Reisen geht, sollte sich unbedingt zuvor über die von der Europäischen Union für den Reiseverkehr mit Haustieren wie Hunde und Katzen erlassenen Vorschriften informieren

[25.07.2009]   mehr »



Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:


Newsletter
Gratis abonnieren
Immer informiert sein!
Unser Newsletter bietet alle Informationen.
Bitte geben Sie Ihre eMail-Adresse ein:



© 2018 hundewelt.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum  |  Kontakt  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction

Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.