ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Topnews
News aus der Welt der Hunde
Kurzmeldungen Hunde-Welt
Kurzmeldungen aus der Welt der Hunde
Hunde-Seminare
Workshops, Weiterbildung, Veranstaltungen
Hunde-Schulen
Konzepte, Anbieter, Veranstaltungen
Terminkalender
Vorträge, Seminare, Ausbildungen und Messen gratis eintragen
Hunde-Rassen
alle Rassen, alle Infos
Hundehaltung
Leben mit Hunden
Hundeausstellungen und Haustiermessen
Aktuelles und Rückblicke
Hundezucht
Verbände, Clubs und Ausstellungen
Hundesport
Sport und Hundearbeit
Rettungshunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Diensthunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Hunde-Buch Magazin
Aktuelle Bücher, Kalender, Software
Hunde-Zeitschriften
Lesestoff für Hundefreunde
Hundenahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Zubehör und Pflege
Fellpflege, Parasitenschutz, Hygiene
Mensch-Hund Verhältnis
Tiergestützte Therapie mit Hunden
Zoofachhandel und Hundeläden
Aktionen, Angebote, Neuigkeiten
Hundegesundheit
Tierärzte, Krankheiten, Diäten, Alternativen
Hunde-Verhalten
Hundeverhalten und Verhaltenstherapeuten
Hunde-Betreuung
Hundesitter, Hundepensionen, Hundebetreuung ...
Hunde Urlaub
Urlaub in Österreich mit dem Hund
Hundesalons in Österreich
Hundefriseure und Hundepflege
Hundeportraits
Zeichnungen und Gemälde
Tierbestattung und Tierkrematorien
Abschied vom Tier in Österreich
Tierkommunikation in Österreich
Verzeichnis und Neuigkeiten
Tier-Kinesiologie in Österreich
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierenergetiker
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierschutz in Österreich
entlaufen, gefunden, Tierschutzhäuser
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Neu auf Hundewelt.at
Alle Nachrichten aus der Hundewelt
Werbung auf Hundewelt
Sie möchten Ihre Website, Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen auf Hundewelt.at bewerben


Sie sind hier: » Startseite» Österreich» Hundegesundheit» Hundemedizin» Augenkrankheiten bei Hund

Halten Sie ein Auge auf Ihren Hund!

Hunde stecken einfach in alles ihre Nase, denn mit dem Geruchssinn erkunden sie sich ihre Welt. Ähnlich gut ist der Gehörsinn ausgeprägt, was nicht bedeutet, dass auch alle Hunde "gut hören".

Die Augen sind gegenüber diesen Sinnen etwas schwächer ausgeprägt. Krankhaft bedingte, mangelnde Sehkraft schränkt den Hund deshalb weniger ein. Dennoch zählt `Gutes Sehen` neben Riechen und Hören zum Gesamtpaket und damit zu den echten Wohlfühlfaktoren.
 


Gesunde Augen und ein klarer Blick sind Wohlfühlfaktoren für den Hund
Die Augen sind durch ihre exponierte Lage im Schädel einer Vielzahl äußerer Einflüsse ausgesetzt. So können Fremdkörper ins Auge gelangen und das Auge reizen, beim Schnüffeln im Unterholz besteht Verletzungsgefahr, Rangkämpfe bleiben nicht immer ohne Blessuren. Zugluft, Bakterien oder Viren können Entzündungen am Auge verursachen.

Andere Ursachen haben immunvermittelte Augenerkrankungen. Das Immunsystem erkennt körpereigenes Gewebe irrtümlich als körperfremd und bekämpft es. Diabetes mellitus oder Nierenerkrankungen können das Risiko bestimmter Augenkrankheiten erhöhen.
 
Neben den allgemeinen Beeinträchtigungen des Auges gibt es bei Hunden zudem noch rassespezifische Augenkrankheiten, die durch Kopfform, Lidspaltenform, genetisch bedingte Veranlagung oder Erbfaktoren bestimmt werden.

Die Vorsorgeuntersuchung auf erbliche Augenerkrankungen wird deshalb von vielen Rassehundevereinen für die Zuchterlaubnis verlangt. Nicht zuletzt lässt die Sehkraft bei älteren Hunden natürlicherweise nach.
 
Die Augen eines Hundes sollten immer klar sein und die Bindehaut darf nicht übermäßig gerötet sein. Eine rote Färbung oder ständig tränende Augen weisen darauf hin, dass mit den Augen etwas nicht stimmt. Häufig sind am erkrankten Auge aber auch keine äußeren Veränderungen feststellbar. Bei Verdacht können Hundehalter zu Hause erste, kleine Tests machen, um das Sehvermögen ihres Hundes zu prüfen.

Gut geeignet ist der Wattebauschtest. Hierbei nimmt man einen Wattebausch, setzt sich dem Hund gegenüber und lässt die Watte fallen. Ein gut sehender Hund wird dem lautlos fallenden Wattebausch hinterher schauen. Oder man nimmt ein großes Stück Karton, schneidet zwei Löcher hinein, die den gleichen Abstand und die in etwa gleiche Größe der Augen des Hundes haben.

Den Karton hält man nahe vor das Gesicht des Hundes. Dann winkt man mit der Hand langsam über die kleinen Gucklöcher. Ein sehender Hund wird jetzt blinzeln.
 
Diese Tests können aber den Besuch beim Tierarzt keinesfalls ersetzen. Werden Augenerkrankungen rechtzeitig behandelt, ist eine vollständige Heilung oft noch möglich, auch durch operative Eingriffe. Im schlimmsten Fall können schlecht sehende oder blinde Hunde im häuslichen Umfeld dennoch einigermaßen gut zurechtkommen.

Quelle: BfT


Weitere Meldungen

Frontline Petcare Augenreiniger

Frontline Petcare Augenreiniger einfach auf einen Wattebausch oder ein Wattepad auftropfen und damit die Augenlider von innen nach außen auswischen

[08.10.2016]   mehr »


Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:


Newsletter
Gratis abonnieren
Immer informiert sein!
Unser Newsletter bietet alle Informationen.
Bitte geben Sie Ihre eMail-Adresse ein:



© 2017 hundewelt.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum  |  Kontakt  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction

Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...